• Allgemein
  • Winterweide

    Waldi auf der Hauskoppel
    „Waldi“ auf der Hauskoppel
    Wenn es das Wetter nun erlaubt, also bei Frost, dürfen die Ponys jeden Tag auf die Hausweide hinter dem Paddock.
    Eine kleine Abwechslung in dieser Zeit ohne Reiter, ohne Aufgaben in den Reitstunden und ohne Ausritte!
  • Allgemein
  • Prasdorfer Strohfigur 2019

    Wie unschwer zu erkennen ist, toben sich hier Max und Moritz bei ihrem 2. Streich bei Witwe Bolte aus. Das ist der diesjährige Beitrag Prasdorfs zu den Probsteier Korntagen. Die Eröffnung der Korntage findet am 27. Juli statt. Überall in den Probsteier Dörfern sind dann wieder mühevoll gestaltete Strohfiguren zu bewundern.

  • Allgemein
  • Pony Mogli

    Mogli ist 15 Jahre alt und bei uns noch recht ängstlich. Er ist aber freundlich und macht auch beim Reiten seine Sache gut. Da wir Mogli erst im Februar bekommen haben, steht er noch nicht in der Herde. Einen Freund hat er aber schon: Fred.

  • Allgemein
  • Lale

    Das Pony Lale haben wir Mitte Oktober gekauft. Sie ist nicht ganz so groß wie Fred oder Toni, eine hübsche ruhige Grau-schimmelstute mit einigen schwarzen Punkten. Auf Ausritten ist sie zuverlässig.

  • Allgemein
  • Shetlandpony Polly

    Das Shetlandpony Polly haben wir noch gar nicht vorgestellt. Dabei ist es bereits seit einem Jahr bei uns. Polly hat ein bißchen Ähnlichkeit mit Karo.  Polly ist ca. 12 Jahre alt und mittlerweile hat sie sich gut in unsere Herde eingefügt und kann in der Gruppe gut geritten werden.

  • Allgemein
  • Pony Fred

    Dieser hübsche Wallach gehört nun auch zu unserer Herde. Er ist noch jung, aber sehr zuverlässig und ruhig.

  • Allgemein
  • Maly und Birk unsere beiden Koniks

    Maly und Birk

    Birk kam im letzten Oktober zu uns und Maly 14 Tage später. Birk ist ein 5-jähriger Wallach und Maly ein 8 Monate altes Fohlen. Sie hängen aneinander, wie Stute und Fohlen, als ob sie ihre Ähnlichkeit wahrnehmen.
  • Allgemein
  • Gretels Fohlen heißt Bosse

    Nun ist es amtlich: Der kleine Hengst heißt Bosse. Er wächst täglich und rennt schon mal über die Koppel, ist meistens aber noch ganz nah bei der Mutter. Jeden Abend werden die beiden in den Stall gebracht und morgens wieder auf die Hauskoppel geführt.